Berichte vom Shanty Chor

Auftritt des Shantychores in Weißenstadt beim Drachenbootrennen/SWVW-Sommerfest

Und wieder hat der vereinseigene Shantychor eine Veranstaltung auf dem Segelgelände mit seinen maritimen  Liedern bereichert. Situationsbedingt mussten unsere Beiträge leider etwas gekürzt werden. Als sehr praktisch haben sich – bei diesem Tropenwetter –  die neuen T-shirts mit dem Logo des Shantychores erwiesen.

CuH


Auftritt des Shantychores in Bischofsgrün, anlässlich der Radlerkirche.  3. Juni 2013

„Ja, mir san mit`m Radl do“ schmetterte der Shantychor zur Begrüßung einiger strammer Radler bei deren Ankunft am Kirchplatz in Bischofsgrün. Die ausgehungerten Radfahrer ließen sich die verdiente Brotzeit schmecken und sich vom Shantychor trefflich unterhalten. Zur Hälfte des Konzerts durften sich auch die Sänger am Büfett laben, wovon reichlich Gebrauch gemacht wurde. So gestärkt konnten die restlichen Seemannslieder gesungen werden. Helmut Mächtel wies die Zuhörer daraufhin, dass am „Welttag des Fahrradfahrens“ nicht nur die Radler unterwegs waren. Auch drei Sänger drehten am Vormittag ihre Runden auf einem Dreieckskurs, allerdings in der Ebene, nur sanft gewellt, ohne Steigung und Abfahrten, ohne Schotter oder Asphaltpiste. Sie hatten –wie die Radler- auch mit widrigen  Winden zu kämpfen und was die Pedaleure freute, nämlich mal keinen Wind zu haben, sorgte bei den Seglern auf dem Weißenstädter See für großen Frust. Zum Abschluss wurden einige Lieder gemeinsam geschmettert, die Pfarrerin bedankte sich für die gute Unterhaltung und würde uns gerne beim nächsten kirchlichen Radlertag wieder sehen.

Und: Premiere: Der Shantychor trat mit neuem Outfit auf. Wer die Sänger darin  live sehen möchte, kann sie hautnah erleben am Samstag, dem 16. Juni, beim Kirchenlamitzer Musiktag, so gegen 18.00 Uhr.

 


7. Musikantentag in Kirchenlamitz, Auftritt des Shantychors

Schöneres Wetter hätte am Musikantentag in Kirchenlamitz nicht sein können. Der Himmel meinte es gut mit seinen Musikern. Immer mal Wolken, die die stechende Sonne milderten und immer eine leichte Brise. Mit nicht geringer Verspätung, die die Shanties jedoch nicht zu verantworten hatten, erfreuten die Sänger ihre ebenso gut gelaunten Zuhörer mit ihren stimmigen Liedern. Die neuen Shirts waren natürlich der Hingucker ; hier zeigte sich, wie wichtig markante Erkennungssignale sind. Bei verdientem Bier und Bratwürsten ließ sich noch lange gut sitzen.